Produktinformationen

Servicepakete für dieses Produkt

  • Probehören möglich

Bewertung

Die Zentrale der Anlage ist der Vorverstärker. Mit fernsteuerbarer Quellenwahl und Lautstärke-Regelung, Retro-Look-VU-Meter, Premium-DA-Wandler und der alles überragenden VOLTAiR-Technologie sorgt der Director Mk2 für musikalische Blockbuster

Beschreibung

Der SPL Director MKII ist ein hervorragender analoger Vorverstärker mit zusätzlichen Digitaleingängen im kompakten Format. Als Zentrale der Anlage mit fernsteuerbarer Quellenwahl und Lautstärke-Regelung, Tape-Monitor-Weg, Retro-Look-VU-Meter, Premium-DA-Wandler und der alles überragenden VOLTAiR-Technologie sorgt der Director Mk2 für musikalische Blockbuster.

Ein massiver, aus Aluminium gefräster 45mm großer Volume-Drehknopf stellt ein haptisches Highlight dar. Seine Masse erzeugt im Zusammenspiel mit dem motorisierten Alps RK27 „Big Blue“-Potentiometer ein wunderbares „Löffel im Honig“-Drehgefühl.

Die rote Markierungs-LED sorgt auch in abgedunkelten Umgebungen für eine gute Sichtbarkeit des Lautstärke-Parameters.

Die Lautstärke und die Quellenwahl lässt sich mit jeder beliebigen Infrarot-Fernbedienung fernsteuern.
Der Director Mk2 lernt per simplem Knopfdruck die Kommunikation mit dieser.

Besonderheiten:       

  • VOLTAiR-Technologie
    Die 120V-Technologie ist SPLs Referenztechnologie. Sie ist weltweit einmalig im Audio-Bereich, denn sie arbeitet mit einer Gleichspannung von 120 Volt. Dies entspricht der vierfachen Betriebsspannung von IC-basierten Halbleiter-Operationsverstärkern. Diese unübertroffene Technologie wird in SPLs Professional-Fidelity-Serie als VOLTAiR-Technologie bezeichnet. VOLTAiR setzt sich aus den Begriffen Volt und Air zusammen. Volt ist die Einheit der elektrischen Spannung und Air das englische Wort für Luft. VOLTAiR steht symbolisch für die aus der hohen Audio-Spannung resultierende, gefühlt grenzenlose Dynamik.
  • Eingänge für bis zu 10 Stereo-Quellegeräte
    Bis zu zehn (10 !) Stereoquellen können an den Director Mk2 angeschlossen werden.
    Sechs davon sind für analoge und vier für digitale Eingangssignale. Die Quellenauswahl wird im Punkt-Matrix-LED-Display angezeigt: IN 1 bis IN 6 für die analogen Eingänge. AES, USB, COAX, OPTICAL für die digitalen Eingänge. Nach ca. zwei Sekunden wird im Display bei Auswahl einer digitalen Quelle die detektierte Abtastrate angezeigt. Beispielsweise U768 = USB-Eingang mit 768 kHz Abtastrate. Die Quellenwahl kann fernbedient werden, wenn der Drehschalter auf die Position „Remote“ gestellt ist.
  • Anzeige Abtastrate im Punkt-Matrix-LED-Display
    Der DAC übernimmt automatisch die Abtastrate und Auflösung der digitalen Wiedergabequelle. Ganz egal ob ein Streamer, Computer oder ein CD-Spieler angeschlossen ist. Es sind keine weiteren Einstellungen am Director Mk2 nötig. Die detektierte Abtastrate wird im Punkt-Matrix-LED-Display angezeigt. U768 steht zum Beispiel als Akronym für die Quelle „USB“ mit einer Abtastrate von 768 kHz.    
  • Home Theater Bypass
    Der Director Mk2 besitzt ab der Hardware-Revision 2.2 einen Home Theater Bypass. Dieser ermöglicht es, den Director Mk2 in Kombination mit einem Multikanal-Heimkino-System zu nutzen. Die L- und R-Kanäle dieses Heim-Kino-Systems werden einfach an den Input 6 des Director Mk2 angeschlossen. Ist der Home Theater Bypass aktiv (DIP 4), wird dieses Signal nicht mehr durch die Lautstärkeregelung am Director Mk2 beeinflusst.
  • 2 Ausgänge getrennt: Geregelt oder mit Festpegel
    Der Director Mk2 besitzt zwei Stereo-Ausgangspaare zum Anschluss von Endstufen oder aktiven Lautsprechern. Ein Ausgangspaar mit XLR-, das andere mit Cinch-Ausgängen. An beiden liegt das gleiche Ausgangssignal, welches durch den großen Lautstärke-Regler geregelt wird, an. Mittels DIP-Schalter auf der Geräterückseite kann die Lautstärke-Regelung für die Cinch-und XLR-Ausgänge separat aus dem Signalweg geschaltet werden. So kann zum Beispiel ein Kopfhörerverstärker mit eigener Lautstärke-Regelung an diese angeschlossen werden.
  • Tape-Monitor / Hinterbandkontrolle
    Eine Tape-Monitor-Schaltung ist schon ziemlich Retro. Wer hat noch einen Kassettenrekorder oder eine Bandmaschine? Wer schleift noch einen Equalizer ein? Mal anders gefragt:
    Wer würde es denn gerne und kann es nicht, weil kein Hersteller mehr eine Tape-Monitor-Schaltung anbietet? Nun. Die, die wollen, können jetzt wieder.
  • Tape-Monitorschleife mit schaltbarer Dämpfung
    Heutige Audiopegel sind deutlich höher als früher und so mancher Rekorder könnte „überfahren“ werden. Auch hier bietet der Director Mk2 eine Lösung. Über einen simplen Knopfdruck wird der Pegel zum Rekorder um 10 dB abgesenkt und hinter dem Rekorder wieder um 10 dB angehoben.
  • Mechanische VU-Meter
    Zwei mechanische VU-Meter visualisieren die Eingangspegel für den linken und rechten Audiokanal. Mit dem VU-Schalter optimieren Sie die Darstellung für unterschiedliche Signalpegel.
  • High End Digital-Analog-Wandler DAC768
    Als Wandler-Chip im Digital/Analog-Wandler kommt der hochgelobte AKM AK4490 Velvet SoundTM Premium-DAC Chip zum Einsatz, der dank seiner Architektur feinste Klangdetails reproduziert. Er wandelt PCM-Audio mit einer Auflösung von 32 Bit und einer Abtastrate von bis zu 768 kHz, was der 16-fachen CD-Auflösung entspricht. Auch Direct Stream Digital wird bis zu einer Auflösung von DSD4 bzw. DSD256 unterstützt. Der DAC768 bietet im Gegensatz zum DAC768xs nicht nur einen AES/EBU Digital-Eingang, sondern auch den SPL DLP120 mit VOLTAiR-Technologie.    
  • DLP120 Dual Low-Pass
    Jedes Signal, das von einem DAC-Chip in die analoge Welt geleitet wird, muss durch ein Tiefpass-Filter (Low-Pass) gefiltert werden. Im DLP120 sind gleich zwei davon verbaut: einer für PCM- und einer für DSD-Audio-Signale, da unterschiedliche Roll-Off-Frequenzen benötigt werden. Im Gegensatz zu allen anderen DACs dieser Welt, kommt bei SPLs analogen Tiefpass-Filtern SPL VOLTAiR-Technologie zum Einsatz, was ein Plus an Dynamik, Headroom und Klang bringt.    

Technische Produktdetails

Audio-Auflösung AES + koaxial: 44,1/48/88,2/96/176,4/192 kHz,
optisch 44,1/48/88,2/96 kHz,
USB-B (PCM) 44,1/48/88,2/96/176,4/192/352,8/384/705,6/768 kHz,
USB-B DSD over PCM 2,8 (DSD64), 5,6 (DSD128), 11,2 (DSD256) MHz
Frequenzgang 4 Hz – 300 kHz
Analog-Eingänge 4x Cinch/RCA, 2x Balanced/XLR, 1x Tape-out Cinch/RCA
Digital-Eingänge 1x AES, 1x koaxial, 1x optisch (TOSLINK),1x USB-B
Ausgänge 2x AMP CTL (Endstufen-Trigger)
Analog-Ausgänge 1x Cinch/RCA, 1x Balanced/XLR, 1x Tape-out Cinch/RCA
Leistungsaufnahme Betrieb (Watt) max. 40 VA
Leistungsaufnahme Standby (Watt) < 0,3
Höhe 10,00 cm
Breite 27,80 cm
Tiefe 30,00 cm
Gewicht 4,55 kg

SPL
Director Mk2

Kompakte High-End Vorstufe
3.699,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 3-5 Werktage

Ausführung:

  • 115026
Vorführtermin vereinbaren
0351 - 4951342
Mo-Fr: 10:00-18:00 Uhr
Sa: 10:00-13:00 Uhr
Kompetenz & Technik
  • große Auswahl und Top-Marken
  • optimale Vorführbedingungen
  • individuelle Beratung und Service
Top 40 HiFi-Händler
Ihre Vorteile in unserem Online-Shop
  • großes Sortiment ausgewählter und getesteter Top-Produkte
  • Technikversand vom autorisierten Fachgeschäft
  • Anlieferung und Aufbau online buchbar
Vorführtermin vereinbaren
0351 - 4951342
Mo-Fr: 10:00-18:00Uhr
Sa: 10:00-13:00Uhr
Kompetenz & Technik
  • große Auswahl und Top-Marken
  • optimale Vorführbedingungen
  • individuelle Beratung und Service
Top 40 HiFi-Händler
Ihre Vorteile in unserem Online-Shop
  • großes Sortiment ausgewählter und getesteter Top-Produkte
  • Technikversand vom autorisierten Fachgeschäft
  • Anlieferung und Aufbau online buchbar
Weiter einkaufen
Event-Reservierung
Weiter einkaufen
Kontaktformular
Weiter einkaufen
Vorführ- und Beratungstermin
Weiter einkaufen
Beratungsgespräch